Reiten, ein Luxussport? EIne Liebeserklärung an mein Pferd!

Sind wir alle, die ein Pferd ihr eigen nennen können reich? Oder können wir so viel besser mit dem vorhandenen Geld umgehen als Nicht-Pferdebesitzer? Oder sind es vielleicht doch nur andere Prioritäten, die wir als Pferdemenschen setzen? Die Antwort auf die eine oder andere Frage findet ihr hier!

„Du musst aber gut verdienen, wenn du dir ein Pferd leisten kannst!“ Das ist ein Satz, den man als Pferdebesitzer in der heutigen Zeit sehr oft hört. Doch stellt sich für uns Pferdemenschen und natürlich auch für die Nicht-Pferdemenschen sehr wohl die Frage, ob dieser Satz überhaupt berechtigt ist.

Klar ist, dass man als Pferdebesitzer, der sein Pferd vom eigenen Einkommen erhält, sicher nicht unter dem Durchschnittseinkommen des österreichischen oder deutschen Staatsbürgers liegt. Doch liegen wir alle, mir natürlich eingeschlossen, soviel darüber? Oder ist es einfach nur die Liebe zu unseren Vierbeinern und zu unserem Hobby, dass wir an anderen Ecken einsparen?

Kann es sein, dass wir genauso viel verdienen wie viele andere auch, wir uns aber nicht das neuste Smartphone, Auto oder Tablet leisten und mit dem Geld lieber den Hufschmied bezahlen?

Ist es möglich, dass unser Pferd oft besser eingekleidet ist als wir selbst? Wer von euch beiden trägt die Markenkleidung? Mensch oder Tier? Ich nehme mal an, es ist das Pferd.

Überlegt euch mal, wie oft ihr auf Urlaub fährt. Und wenn ihr fährt, wohin. Macht ihr genauso lange und weite Fernreisen wie eure Freunde, die kein Pferd besitzen?

Klar ist, ein Pferd zu haben ist teuer. Doch es ist unser Hobby, wir machen es gerne und genau aus diesem Grund sparen wir auch gerne an anderen Ecken. Außerdem gibt es doch auch genug andere Freizeitbeschäftigungen, die auch kostenintensiv sind. Es sind nicht nur die Pferde.

Doch Pferde sind Lebewesen, die einem so unendlich viel zurückgeben können, immense Freude und Befriedigung bringen, sei es, wenn dir dein Vierbeiner nach einem stressigen Arbeitstag hilft, wieder einen Gang „runterzuschalten“, er es einfach schafft dir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, oder auch wenn er dich einfach nur anstupst und aufmuntert, weil er spürt, dass du gerade etwas aus dem Gleichgewicht bist.

Für solche Momente finanziere ich mir den „Luxus Pferd“ sehr gerne, denn ich glaube nicht, dass mich ein Golfschläger liebevoll anstupsen und derart aufheitern kann.

Eure Katharina

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder